Willkommen auf der Homepage der Evangelischen Schulstiftung in Bayern

Die Evang. Schulstiftung in Bayern ist der Dachverband der evangelischen Schulträger und der Zusammenschluss aller 160 evangelischen Schulen, Internate und Schülerheime in Bayern.

28.05.2020

Martina Klein wird neue Leiterin der Evangelischen Schulstiftung in Bayern - Der Stiftungsrat wählte erste Frau in der 32jährigen Geschichte der Stiftung zur Vorstandsvorsitzenden

Martina Klein, bisher Oberkirchenrätin und Leiterin des Bildungsdezernats der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wurde am 11. Mai 2020 vom Stiftungsrat der ESSBAY zur neuen Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Schulstiftung in Bayern gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Pfarrer Dr. Bernhard Petry an, der im Februar als Vorstand Bildung zu Diakoneo, dem größten Evangelischen Schulträger in Bayern, gewechselt ist.
30.04.2020

Klicksafe - Internetsicherheit und Medienkompetenz

www.klicksafe.de ist eine Initiative, die seit 2004 den Auftrag der EU-Kommission umsetzt, Internetnutzer*innen die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln. Mit Informationen, die auf die speziellen Bedürfnisse für Eltern, Schüler*innen und Lehrkräfte zugeschnitten sind, werden praxisnah und schnell umsetzbar Tipps zu allen Themen rund um die Nutzung von digitalen Medien gegeben. Ein Newsletter informiert regelmäßig über neue Angebote, Flyer und Infos.
27.04.2020

Dr. Ingo Resch, Mitbegründer der Münchener Lukas-Schulen, ist im Alter von 80 Jahren verstorben

Dr. Ingo Resch, einer der maßgeblichen Gründer der privaten Evangelischen Lukas-Schulen in München ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Dr. Resch setzte sich immer für eine qualitativ hochwertige Bildung ein, die Herz und Verstand erreichen sollte. Die Entwicklung der Lukas-Schule hat er über 30 Jahre und bis ins hohe Alter ehrenamtlich geprägt. Über viele Jahre vertrat Dr. Resch die Interessen der Lukas-Schulen auch im Stiftungsrat der Evangelischen Schulstiftung.
20.04.2020

Vorsichtsmaßnahmen mit Blick auf die Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation finden Termine und Veranstaltungen, die von der Geschäftsstelle der Evangelischen Schulstiftung in Bayern verantwortet werden, aktuell nicht statt oder es werden andere Formen (Telefonkonferenz, digitale Foren, ...) vereinbart. Wir nehmen aktuell auch keine Termine wahr, die mit Reisetätigkeit oder nicht unbedingt notwendigen persönlichen Kontakten verbunden sind. Dies betrifft auch unsere Fortbildungsveranstaltungen. Alle Veranstaltungen bis Ende Mai werden abgesagt. Dies betrifft auch die Veranstaltungen der "3. Phase". Die Termine des Trainee-Programmes finden digital statt. Die Geschäftsstelle ist
02.04.2020

Hilfreiche Links für Familien in der Corona-Krise

Fast täglich gibt es neue rechtliche Regelungen und Hinweise zum Umgang mit der Corona-Krise. Gut ist, wenn man verlässliche Quellen kennt, um sich zu informieren. Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Familienfragen (eaf), in der die Evangelische Schulstiftung in Bayern Mitglied ist, hat eine schöne Übersicht zusammengestellt, die wir für Sie als Download zur Verfügung stellen. Ein Plakat mit Telefonnummern und Kontaktdaten für krisenhafte Situationen haben das forum familie und das forum frauen im Amt für Gemeindedienst der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zusammengestellt. Hier finden sich für verschiedene Krisensituation übersichtlich Möglichkeiten, sich Beratung, Hilfe und Unterstützung zu holen.
07.01.2020

Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank 2020

Im christlichen Wertekanon der Evangelischen Bank spielt Verantwortung eine zentrale Rolle. Vor diesem Hintergrund lobt die EB im Jahr 2020 bereits zum fünften Mal den Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank aus. Der Nachhaltigkeitspreis 2020 steht unter dem Motto: „Zukunft geht nur nachhaltig – Agenda 2030, fertig, los“ Die Ausschreibung stellt die Frage: Welchen Beitrag leistet Ihr Projekt, Ihre Initiative oder Ihre Einrichtung, um die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der UN zu erreichen?
09.12.2019

Hier fällt es leicht, Erzieherin oder Erzieher zu werden: Fachakademie für Sozialpädagogik in Rummelsberg nach eineinhalb Jahren Sanierung wiedereröffnet

Rummelsberg – Die 237 Studierenden und die 37 Dozentinnen und Dozenten der Fachakademie für Sozialpädagogik sind zufrieden: Seit den Herbstferien findet der Unterricht nach eineinhalb Jahren Sanierung wieder in den gewohnten Räumen in Rummelsberg statt. In den gewohnten und doch ganz anderen Räumen – denn das neue Raumkonzept „Lernlandschaften“ ermöglicht in Zukunft Unterricht nach dem Prinzip des Selbstverantwortlichen Lernens. Jetzt wurden die neuen Räumlichkeiten eingeweiht.
25.11.2019

Die Jacob-Ellrod-Schule Gefrees ist auf dem Weg zur ACHTSAMEN SCHULE

Am 18.10 und 19.10 19 fand im Musiksaal der Jacob- Ellrod-Schule schon zum zweiten Mal ein Schulentwicklungsworkshop statt, an dem sich Eltern, Schüler und Lehrkräfte der Jacob-Ellrod-Schule beteiligten. Mit Feuereifer, großem Engagement und viel Freude machten sich die bis zu 31 Beteiligten an die Arbeit und kamen im Verlauf der beiden Tage auch schon zu konkreten Ergebnissen, die in den nächsten Wochen umgesetzt werden sollen. Dieses Jahr stand der Workshop ganz im Zeichen der Achtsamkeit. Die Schulfamilie möchte lernen, achtsamer mit sich und ihrer Umwelt umzugehen, das heißt die inklusive Arbeit der Schule soll noch weiter gestärkt, persönliche Stärken und Leistungen sollen gefördert und das evangelische Profil der Schule weiter gefestigt werden.
06.11.2019

Dr. Günter Beck-Mathieu feierlich in sein Amt als Schulleiter des Dag-Hammarskjöld-Gymnasiums eingeführt

Foto:xtrakt-media Thomas Düchtel

Seit August 2019 ist er neuer Schulleiter des Dag-Hammarskjöld-Gymnasium am Frauenlandplatz in Würzburg. Jetzt wurde Dr. Günter Beck-Mathieu in der Kirche St. Stephan feierlich in sein Amt eingeführt. Berufen hatte ihn der Schulbeirat unter der Leitung von Dekanin Dr. Edda Weise. Pfarrer Dr. Günter Beck-Mathieu war zuvor am Gymnasium Christian-Ernestinum Bayreuth Beratungslehrkraft, Fachreferent beim Ministerialbeauftragten in Oberfranken und ist Gründer und Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.
24.09.2019

Waltraud Bergmaier ist neue Schulleiterin der Lieselotte-Nold-Schule in Nördlingen

Waltraud Bergmaier wurde als Schulleiterin für die Liselotte-Nold-Schule eingeführt. Sie folgt Bruno Schneider, dessen Stellvertreterin sie bisher war. Dekan Gerhard Wolfermann konnte zur Einführung von Frau Bergmaier zahlreiche Schulleiterinnen und Schulleiter aus Nördlingen begrüßen, ebenso Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationseinrichtungen. Auch die Kolleginnen aus der Liselotte-Nold-Schule und Schüler/innen der fünf Schulzweige, sowie die Angehörigen der beteiligten kirchlichen Gremien feierten die Einführung mit.

Sie suchen ältere Meldungen? Werfen Sie einen Blick in unser Archiv.

Ab sofort können Sie unsere Meldungen im RSS-Format abonnieren. Klicken Sie hier.

 

Was ist RSS?

 

RSS ist ein plattform-unabhängiges Format, entwickelt um Nachrichten auszutauschen.

 

Mit neueren Browsern können Sie unser RSS-Feed abonnieren ohne ein eigenes RSS-Newsreader Programm installieren zu müssen.

 

Welche Vorteile bietet RSS?

  • Als Nutzer liegen die Vorteile von RSS vor allem in der Zeitersparnis: So ist es möglich Websiten schnell und effektiv auf Änderungen und aktuelle Inhalte zu prüfen, ohne diese mitsamt Grafiken und Bannern direkt besuchen zu müssen.
  • Auf der anderen Seite spart dies auch Traffic und Downloadzeit.
  • Im Unterschied zu E-Mails entscheidet der Empfänger, welche Feeds (engl. für "Futter") er abonnieren will. Persönliche Daten werden nicht benötigt.
  • RSS-Feeds bestehen in der Regel aus kurzen Textblöcken. Somit gibt es keine langen Übertragungszeiten.
  • Eingetragene Feeds werden periodisch auf Aktualisierungen hin überprüft.
  • Durch die Vielzahl der angebotenen RSS-Feeds kann sich jeder seinen eigenen, aktuellen Nachrichtenkanäle erstellen. RSS wird von vielen großen Nachrichten- und Magazinseiten genutzt.

 

 

Falls ein Browser nicht über die Möglichkeit verfügt RSS-Feed zu abonnieren, helfen z.B. folgende Programme weiter:

  • Feedreader, FeedOwl (Windows)
  • NetNewsWire (Mac)
  • PocketRss (Windows PocketPcS, PDA)

 

Und so funktioniert es:
Laden Sie sich einen RSS-Newsreader für Ihren Computer herunter und installieren Sie die Software. Tragen Sie anschließend die gewünschten RSS-Adressen an der entsprechenden Stelle ein (damit schließen sie sozusagen ein kostenfreies Abo mit dem Dienst Ihrer Wahl. Dieses Abo können Sie jederzeit wieder "kündigen", indem Sie einfach den Eintrag aus Ihren Feedreader entfernen.) Und schon bekommen Sie neue Meldungen automatisch in Ihr RSS-Postfach.

 

Mehr Informationen zum Thema finden Sie beispielsweise unter www.rss-scout.de oder www.rss-verzeichnis.de (von letzterer Seite stammen auch diese Informationen).